edge

Hilfe für persisch sprechende Blinde

Hilfe für persische sprechende Blinde
und Deutschkurse

Im Jahr 2011 startete die Stiftung OMID die Zusammenarbeit mit KUB Kontakt und Beratungsstelle für Flüchtlinge und Migranten e.V. in Berlin. Es wurde für persische sprechenede Blinde eine Hörbücherei erstellt und erweitert, damit die Betroffenen ein selbstbewusstes und gleichberechtigtes Leben aufbauen und ihre Traumatisierung abbauen können.

Mit dem im Frühsommer 2011 gestarteten Projekt „Braillezeilen“ wurde für iranische Blinde, die dort mit einer Minimalrente leben müssen, eine Wiedereingliederung in den Beruf ermöglicht. Meist konnten die Blinden als Telefonisten arbeiten, aber durch die Umstellung auf Computer verloren sie ihren Arbeitsplatz. Eine Braillezeile ist im Iran unerschwinglich. Das KUB kaufte daher in Deutschland gebrauchte Braillezeilen, und diese wurden durch einen selbst blinden Mitarbeiter des KUBs in den Iran gebracht. Die Betroffenen wurden dort in der Handhabung geschult. Außerdem wurden auch MP3 Player in den Iran gebracht, damit dort die bedürftigen Blinden an dem Hörbuchprogramm teilnehmen können.
Seit Frühjahr 2019 fördern wir Deutschkurse in den Räumen des KUB in der Oranienstrasse für Geflüchtete und Migranten unabhängig von Aufenthaltstitel und finanziellen Möglichkeiten, es handelt sich um Menschen, die -ihrer schwierigen Situation entsprechend – in besonderer Weise von Diskriminierung betroffen sind .Für sie ist das Angebot niederschwelliger Kurse sehr wichtig, ,da sie bei anderen Trägern nicht teilnehmen können. Auch können Frauen ihre Kinder mitbringen. Es werden auch kleine Ausflüge gemacht und der Zugang zu kulturellen Leben in Berlin gefördert.

Dies und die Hilfe für persische sprechende Blinde haben wir mit
EUR 65.032.50 unterstützt.

speakingAssistance for the Persian (Farsi) speaking blind and German lessons

In 2011 the OMID foundation began their cooperation with the KUB (Contact and Counseling for Refugees and Migrants) in Berlin, Germany. An audio book library was created and enlarged, enabling Persian speaking blind persons to enjoy equal rights and to lead a self determined life, thus helping in reducing their trauma.

In early summer of 2011 the project Braille Bar was initiated. This project allows blind Iranians who receive only minimal disability benefits to be reintegrated in their jobs. Until recently the blind were able to work as switchboard operators, but when the system was changed to computers, they lost their jobs. A Braille bar is the solution but unaffordable in Iran. The KUB bought used Braille bars from Germany, and a blind KUB employee took them to Iran, where the blind are trained to use the device. In addition, MP3 players were taken to Iran, so that needy blind persons are able to participate in the audio book programm.

Beginning in Spring of 2019, we have supported German courses on the premises of the KUB, Oranienstrasse, Berlin. Theses classes are provided regardless of the legal status and financial means - for persons who are particularly affected by discrimination due to their difficult situation in life. These low threshold offers are especially important for them, because they often won’t be accepted by other providers. Women are able to bring their small children along; short excursions are planned for them and access to cultural life in Berlin is encouraged.

The above as well as the aid for the Persian (Farsi) speaking blind have been supported with EUR 65.032.50
Stacks Image 5373
Tierarztmobil
Stacks Image 5374
Tierarztmobil
Stacks Image 5375
Tierarztmobil
Stacks Image 5376
Tierarztmobil
Stacks Image 5377
Jordan Valley Palestine
Stacks Image 5378
Jordan Valley Palestine
Stacks Image 5379
Jordan Valley Palestine
Stacks Image 5387
Title
Stacks Image 5389
Title
Stacks Image 5391
Title
Stacks Image 5393
Title
Stacks Image 5395
Title
Stacks Image 5397
Title
Stacks Image 5399
Title
Stacks Image 5401
Title